Viren sind nicht das Problem-bleiben Sie besonnen!

Ab sofort kann mein demnächst erscheinendes Buch im Handel (z.B. bei Buchkomplizen) vorbestellt werden.

Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Was geschieht mit unseren Gesundheitsdaten? Wem kann man noch trauen? Wo bleibt die Evidenz in der Corona-Krise? Wo ist die Debatte? Was passiert in Heimen und Kliniken? Werden Gesundheitsbehörden missbraucht? Was ist institutionelle Korruption? Wem nützt die aktuelle Pandemie? Sollen über unsere Gesundheit zukünftig Plutokraten bestimmen? Wer erlaubt es sich, durch Überwachung und Kontrollen, durch Freiheitsentzug, Zwangsuntersuchungen und gentechnische Manipulationen unser aller Werte und Freiheiten außer Kraft zu setzen? Wer will so eine Kontrollgesellschaft?

Leseprobe

Unser Leben ist bedroht, ohne Frage. Doch wodurch? Die sogenannte Corona-Pandemie? Oder neue experimentelle Impfungen? Unerwünschte Skepsis? Oder erwünschte Manipulation? Müssen wir uns, um unser nacktes Überleben zu sichern, wirklich von Freiheit, Aufklärung und Demokratie verabschieden? Oder vielmehr von gewissen Politikern, ihren Hofberichterstattern und den Pseudowissenschaftlern, die sie beraten? Erleben wir seit mehr als einem Jahr tatsächlich eine Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Wann Masken? Wann Impfungen? Wann Isolation? Was geschieht in unseren Heimen und Kliniken? Was mit unseren Kindern? Was mit unseren Daten? Und was mit jenen Werten, von denen wir eben noch vorgaben, dass sie uns heilig seien? Mit Privatsphäre, Versammlungs- und Meinungsfreiheit, Würde und Grundgesetz? Und wo, bitte, bleibt der Mensch? Angst gefährdet die Gesundheit. Wissen stärkt die Abwehrkräfte ― gegen Viren, gefährliche Propaganda und Indoktrination. Bereits bei Schweine- und Vogelgrippe versuchten Pharmakonzerne und Virologen mit falschen Pandemie-Alarmen Millionen Menschen in die Irre zu führen. Der Arzt, Politiker und ehemalige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wodarg vereitelte diese Pläne damals maßgeblich und bezieht auch heute wieder unmissverständlich Position: »Wir erleben zurzeit ein immenses Verbrechen gegen die Menschheit. Offenkundig treibt die Corona-Profiteure nicht die Sorge um die Umwelt und unsere Gesundheit, nicht die Emanzipation oder der Schutz vor Erderwärmung an. Ihre Triebkraft ist, wie schon lange vorher, ihre kranke Gier nach Reichtum, Monopolen und Macht.«

Wolfgang Wodarg entlarvt die Pandemie als Putsch von oben, gesteuert von Impfmafia und Techno-Elite. Sein Buch ist ein unentbehrlicher Wegweiser ― zu wahrer Solidarität, wirklicher Demokratie sowie einem Gesundheitswesen, das nicht kranken Kapitalinteressen, sondern Menschen dient.